Inger-Maria Mahlke
Archipel

© Dagmar Morath

Inger-Maria Mahlke wuchs in Lübeck und auf Teneriffa auf, studierte Rechtswissen-schaften an der FU Berlin und arbeitete dort am Lehrstuhl für Kriminologie. 2009 gewann sie den Berliner Open Mike. Ihr Debütroman “Silberfischchen” wurde ein Jahr später mit dem Klaus-Michael-Kühne- Preis ausgezeichnet. Für einen Auszug aus ihrem Roman “Rechnung” offen bekam sie beim Wettbewerb um den Ingeborg- Bachmann-Preis den Ernst-Willner-Preis zugesprochen; 2014 erhielt sie den Karl- Arnold-Preis der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Ihr Roman “Wie Ihr wollt” gelangte unter anderem auf die Shortlist des Deut-schen Buchpreises, den sie 2018 für den Roman “Archipel” dann erhielt.

Inger-Maria Mahlke lebt in Berlin.

Mo. 10.06. | 15:00 Uhr | Siechenhauskapelle 
Archipel