Heiko Weißenfels

Heiko Weißenfels ist 1974 in der kleinen Prignitzstadt Kyritz geboren. Als Autodidakt machte er mit 18 Jahren erste Banderfahrungen, u. a. als Gitarrist in der Punkrock-Band Boykott. Seine musikalischen Höhepunkte hatte er jedoch bei Auftritten mit der Leipziger Band Die Art und mit Dritte Wahl aus Rostock. Später wurde er Mitglied in der Alternative-Rock-Band DumB.
Weißenfels zog mit Anfang 20 nach Berlin. 13 Jahre dauerte die Liaison zu dieser Stadt, bis dann schlussendlich doch die Flucht mit Sack und Pack zurück aufs Land folgte.

Nach Jahren der Abstinenz wurde er wieder musikalisch aktiv und hatte kleinere Auftritte in Neuruppin und im Umland. 2016 erschien die selbstproduzierte CD “Kopfüber in die Zeit”. Es folgten Konzerte in der Brandenburger Provinz, in Zusammenarbeit mit anderen Musikern.
Anfang 2017 wurde die Band The Men of Desert gegründet. Mit einer Melange aus Blues, Folk und Rock kreieren Weißenfels und vier weitere, unterschiedliche Musiker einen eigenen und unverwechselbaren Sound mit deutschen und englischen Texten.