Franzobel (A)
Die Eroberung Amerikas

© Julia Haimburger

***NEUER VERANSTALTUNGSORT: ALTES GYMNASIUM NEURUPPIN***

Franzobel (*1967 in Vöcklabruck, Oberösterreich) schreibt Theaterstücke, Lyrik und Prosa. Er erhielt u. a. den Ingeborg-Bachmann-Preis (1995), den Arthur-Schnitzler-Preis (2002) und den Nicolas-Born-Preis (2017). Mit dem Roman Das Floß der Medusa stand er 2017 auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis und wurde mit dem Bayerischen Buchpreis ausgezeichnet. Seine Werke wurden in 23 Sprachen übersetzt. 2021 erschien der Roman Die Eroberung Amerikas, der es gerade auf die Longlist des Deutschen Buchpreises 2021 geschafft hat.

Die Eroberung Amerikas (erschienen am 25. Januar 2021 im Zsolnay Verlag)

Ferdinand Desoto hatte Pizarro nach Peru begleitet, dem Inkakönig Schach und Spanisch beigebracht, dessen Schwester geschwängert und mit dem Sklavenhandel ein Vermögen gemacht. Er war bereits berühmt, als er 1538 eine große Expedition nach Florida startete, die eine einzige Spur der Verwüstung durch den Süden Amerikas zog. Knapp 500 Jahre später klagt ein New Yorker Anwalt im Namen aller indigenen Stämme auf Rückgabe der gesamten USA an die Ureinwohner.

Textausschnitt

“Erst sahen sie die goldglänzenden Spiegelungen im glatten Meer, dann die bedrohlich aufgetürmten Wolken, schließlich Schiffe. Schiffe? Notdürftig zusammengezimmerte Hasenställe, die Schatten ausspuckten. Schatten? Bärtige, in Lumpen gekleidete Außerirdische, die durch die Brandung wateten und, kaum hatten sie trockenen Boden unter den Füßen, auf sie zuliefen. Es waren dutzende. Eine Horde Zombies. Helme, Brustharnische und Büchsenläufe funkelten, andere waren fast nackt. Und ehe die Frauen den Mund aufbrachten, um nach ihren Männern zu rufen, die besoffen in strohgedeckten Hütten dösten, waren die Gestalten auch schon da. Mokkabraune Kerle mit verwundeten Blicken. Die Typen umarmten die Frauen, die nun nicht mehr lachten, mit ausgemergelten, aber kräftigen Armen und drückten ihnen angefaulte Zahnstummel in die Wangen. Nein, Küsse.”

Sa. 28.08. | 21:00 Uhr | Altes Gymnasium Neuruppin (NEU!)

Autorenlesung “Die Eroberung Amerikas”

Moderation: Andreas Knaesche