Anna Prizkau
Fast ein neues Leben

© Julia von Vietinghoff

Anna Prizkau (*1986 in Moskau) lebt seit 1994 in Deutschland. Sie studierte in Hamburg und Berlin und hat als Kellnerin, Barkeeperin, Zeitungsausträgerin, Hostess, Probandin und Kunsthändlerin gearbeitet, bevor sie Journalistin wurde. Seit 2012 schreibt sie als freie Autorin für das Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin. Seit 2016 ist sie Redakteurin der F.A.S. Fast ein neues Leben ist ihr literarisches Debüt.

         

Fast ein neues Leben (Erzählungen, erschienen 2020 im Verlag “Friedenauer Presse”)

Eine Familie kommt aus ihrem alten Land nach Deutschland. Die Ich-Erzählerin wächst auf im neuen Land, doch die Geschichten über das alte lassen sie nicht los. Sie wird erwachsen in dem Gefühl, immer eine Fremde zu bleiben. In zwölf Erzählungen begegnet die Erzählerin dem neuen Leben, der neuen Sprache, den neuen Menschen, doch immer wieder – mal unterschwellig, mal gewaltsam wird sie an ihre fremde Herkunft und an ihr Anderssein erinnert.

Textausschnitt

“Samiha öffnete kurz ihren Mund, aber wieder kam nichts aus ihm heraus. Vielleicht kam doch etwas und ich verstand es nicht. Ich hörte nur ein scharfes, lautes Knirschen. Die Straßenbahn fuhr ein. . Es war Samihas Bahn zum Türkenkinderviertel. Sie stand schnell auf und ließ mir nur ein „Tschüss“ da, als ob es früher unsere Freundschaft nie gegeben hätte in diesem siebten Stock, als ob es heute ihre Tränen nicht gegeben hätte an dieser Haltestelle. Dann stand sie in der Bahn. Ich schaute sie noch immer an. Mit einem zarten Läuten schoben sich die Türen vor ihr zusammen. Samiha starrte wütend durch mich durch. Sie wusste, dass ich es endlich wusste. Genauso hatte mich ihr Bruder vor vier Jahren im siebten Stock gesehen, mit den sich langsam schließenden Schiebetüren im Fahrstuhl. Und genauso hatten sie und Olcay ihren Vater im siebten Stock gesehen, vielleicht war es das letzte Mal, dass sie ihn sahen. Das wusste ich, als die Bahn mit Samiha sich in das Türkenkinderviertel zog.”

Sa. 28.08. | 18:00 Uhr | Galerie am Bollwerk

Autorenlesung “Fast ein neues Leben”

Moderation: Sieglinde Geisel