POESIE ALS WELTGESPRÄCH

Das Poesiefestival

1. bis 3. November 2019

Was wäre eine Welt ohne Poesie, ohne Lyrik, ohne Gedichte? Das oftmals sinnenbetäubende Gebrabbel und Alltagsgetöse raubt den Menschen zunehmend die Ruhe, die Besinnlichkeit. Mit den Werken und der Sprache der Dichter finden die Menschen wieder zu sich und ihren Mitmenschen.

Die deutschsprachige Lyrikszene ist vielfältig, vielstimmig und fast schon populär. Die Fontane-Festspiele laden 2019 erstmals Hip-Hopper, Slam-Poeten und Lyriker zu einem Lyrikfestival ein.   Der Titel ist Programm: Poesie als Weltgespräch.

Als virtuoser Lebenskünstler mit Blick und Sinn für „das Besondere, das Verborgene, das Unalltägliche“ dient Theodor Fontane dem Festival als Leitstern und spielerische Herausforderung.  

Kommen Sie für ein Herbst-Wochenende nach Neuruppin – zu einem Festival, das die Sprachkunst als Lebenskunst feiert.