Sehenswertes

Ruppiner festspiel Land

Wer sich auf Entdeckungsreisen begeben, zugleich aber die Strapazen tagelangen Reisens vermeiden möchte, der sehe sich um im eigenen Land.

Die Mark Brandenburg ist noch immer diese zauberhafte Welt, die im Nu den Lärm und die Aufgeregtheiten des Alltags vergessen macht. „Fluss und See sind das eigentliche Lebenselement der Ruppiner Schweiz“, schrieb Theodor Fontane. Neben den stillen Reizen der Mark Brandenburg bietet heute ein Reigen hochkarätiger Festspiele an historischen, poetischen oder auch abgelegenen Orten im Ruppiner Land eine Kulturvielfalt, die ihresgleichen sucht.
Mit Beginn des Frühjahrs startet in Neuruppin und Umgebung das Festival für Alte Musik, Aequinox. Zu Pfingsten locken in Neuruppin die Fontane-Festspiele mit Literatur, Musik, Theater, Filmen und Wanderungen. Und in den Sommermonaten laden die Kammeroper Schloss Rheinsberg in die überwältigende Kulisse des Schlosses in Rheinsberg, der Theatersommer in Netzeband in den Gutspark und das Seefestival Wustrau zu einer bunten Show am Ruppiner See ein.
Musik und Theater, Natur und Kultur, Seenlandschaft und klassizistische Stadtanlagen gehen im Ruppiner Festspiel Land eine einzigartige Symbiose ein, die Genuss und Entspannung garantiert.


 Theatersommer Netzeband

theatersommer-netzeband

Eingeweihte wissen es längst: es ist ein magischer Ort, der selbst ein Teil der Inszenierung ist: der Gutspark von Netzeband.
Seit nunmehr 20 Jahren pilgern im Sommer mehrere Tausend Besucher in das kleine Dorf im Norden Brandenburgs, um an einem unvergleichlichen Theatererlebnis teilzuhaben, das alle in seinen Bann zieht – ganz gleich, ob mit dem legendären „Unter dem Milchwald“, dem Kinder- und Familienstück oder dem theatralen Klassiker.
2016 gibt es mit dem „Zauberer der Smaragdenstadt“ von A. Wolkow ein neues Kinder- und Familienstück. „Peer Gynt“ von Henrik Ibsen gilt als der der nordische Faust. Der Norweger Andree Solvig inszeniert in der speziellen Netzebander Ästhetik – als Synchrontheater, dem Spiel mit Masken zu einer vorproduzierten Audioinstallation.

Website Theatersommer Netzeband


 Seefestival Wustrau

2013-07-19 10.13.09Das Seefestival hat sich in den vergangenen Jahren zu einer beliebten Größe in der Festivallandschaft entwickelt. Erleben Sie leidenschaftliches Open- Air Theater mit inspirierender Musik, professioneller und und hochkarätiger Besetzung in der Naturkulisse am Ruppiner See am Zietenschloss Wustrau. Die Symbiose aus Natur und Kultur bietet die Basis für eine einmalige Kombination aus Unterhaltung und künstlerischen Hochgenuss. Auch im Sommer 2016 wird das Seefestival wieder mit einer neuen Musicalproduktion sein Publikum begeistern.

Website Seefestival Wustrau


 Aequinox Musiktage Neuruppin

aequinix-neuruppin

Begeisternde Musikerlebnisse abseits der Festivalroutine – das ist das Erfolgskonzept der Aequinox Musiktage im Frühjahr und Herbst.
Zur Tag- und Nachtgleiche sind in Neuruppin herausragende internationale Künstler in familiärer Atmosphäre zu erleben. Einzigartige Konzertprogramme und ungewöhnliche Orte sind die Publikumsmagneten des Festivals.
Das künstlerische Profil wird von Wolfgang Katschner geprägt, dem kreativen Leiter der lautten compagney. Das vielfach ausgezeichnete Ensemble übersetzt Alte Musik meisterhaft in die Neuzeit – mit viel Spielfreude und aufregenden musikalischen Brückenschlägen.
Die Aequinox Musiktage präsentieren mit der lautten compagney ein hochkarätiges Musikprogramm.

Website Aequinox


Kammeroper Schloss Rheinsberg

kammeroper-rheinsberg

Jeden Sommer präsentiert die Kammeroper Schloss Rheinsberg junge Opernsänger aus aller Welt, die Preisträger ihres vorausgehenden Internationalen Gesangswettbewerbs. Bei den Aufführungen vereint sich dann der Charme der jungen Stimmen mit dem einzigartigen historischen Ambiente von Schloss und Schlosspark, betört und verzaubert das Publikum.
Mit Puccinis Oper „Tosca“ setzt das Festival 2016 die Trilogie „Frauenopern in der Romantik“ fort. Bei Händels „Alcina“ erlebt das Publikum Barockmusik inspiriert von Jazz und Rock und bei „Mozart in 90 Minuten“ unternimmt es eine musikalische Reise durch die Opern dieses genialen Komponisten. Operngala, der „Singende See“ und Konzerte vervollkommnen den Rheinsberger Festivalsommer.

Website Kammeroper Rheinsberg


Kunstbänke Touren

Unterschiedlicher, origineller und tiefgründiger können Sitzgelegenheiten kaum sein. Wir laden Sie ein, auf einer Kunstbank Platz zu nehmen und auf dem Weg dorthin die Ostprignitz und das Ruppiner Land von einer ganz neuen Seite kennenzulernen. Als Markenzeichen für geschichtlich, landschaftlich oder kulturell interessante Orte sind in den Jahren 2013 bis 2015 dreizehn besetzbare oder besser „besitzbare“ Kunstbänke von zwölf Künstlern aus Ostprignitz-Ruppin erdacht, gebaut und im märkischen Sand verankert worden. Jeder Künstler fand seinen eigenen Zugang zur Idee, forderte das Material, das ihm vertraut ist, in neue Zusammenhänge. So ist jede Bank ein Unikat und auf unverwechselbare Weise auch eine künstlerische Ansicht zum Thema Sitzen. Vier Kunst Bänke Touren verbinden die Kunstbänke miteinander. Dabei wurde stets die Nähe oder der Bezug zum Atelier des jeweiligen Künstlers gesucht und das Sehenswerte auf dem Weg zwischen den Kunstbankorten erkundet.

Website Kunstbänke Touren