Petra Kasch
Kinderbuchautorin

Petra Kasch, geboren 1964 in Königs Wusterhausen. Sie wuchs in einem kleinen brandenburgischen Dorf bei Berlin auf. Nach einer Banklehre und einem Bibliotheksstudium arbeitete sie in verschiedenen Berufen, so zum Beispiel als Starkstromkabelverkäuferin, Anwaltssekretärin und Bibliothekarin. Von 1989 bis 1991 absolvierte sie ein Literaturstudium am “Johannes R. Becher Institut” Leipzig. Später schloss sie noch ein Masterstudium der Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin an. Die Autorin schreibt Romane, Erzählungen sowie Bücher für Kinder und Jugendliche. Sie lebt und arbeitet heute in Berlin. 2010 wurde sie mit dem White Ravens für das Jugendbuch „Bye-bye, Berlin“ ausgezeichnet.

Mia und das Wolkenschiff

Ein Haus am Meer! Das neue Zuhause von Mia und ihren Eltern hat sogar einen eigenen Leuchtturm und eine Veranda direkt am Wasser. Eigentlich würde es Mia hier gut gefallen – wenn sie nur nicht so wasserscheu wäre. Ihre neuen Mitschüler sind nämlich richtige Wasserratten und zählen auf Mias Teilnahme am Schwimmwettbewerb. Doch dann taucht auf einmal ein alter Käpt’n auf. Und genau wie Mia hat er ein Geheimnis …

 

 

Ferien mit Mama und andere Katastrophen

Ihre Sommerferien hat sich die 14-jährige Sophie ein bisschen anders vorgestellt – auf jeden Fall ohne ihre Mutter und erst recht ohne ihren Mathelehrer! Aber es gibt kein Zurück, denn die drei sitzen zusammen im Flugzeug nach Kreta. Da ahnt Sophie allerdings noch nicht, dass ihr das größte unvorhergesehene Ereignis noch bevorsteht: Nikos. Gemeinsam mit ihm wird sie die schönsten Ferien ihres Lebens verbringen, im Mondschein schwimmen, Delfine beobachten und sich wünschen, der Sommer würde niemals enden.