Fontane trifft Knesebeck

Der Journalist Theodor Fontane, zwar keine unbekannte Größe im preußischen Geistesleben mehr, aber noch lange nicht der berühmte Romancier, stand in Karwe nicht vor verschlossener Tür. Hausherr Alfred von dem Knesebeck öffnete sie bereitwillig, öffnete Archiv und Weinkeller. Die Recherche kann beginnen.

Der Vater des Hausherrn, Karl Friedrich von dem Knesebeck, hinterließ schriftliche Aufzeichnungen militärgeschichtlicher und staatsphilosophischer Art und außerdem Gedichte. Stoff genug für Disput und Reflexion. Das Ergebnis: zwei Kapitel in den „Wanderungen“ und freie Adaptionen im späteren belletristischen Werk. Grund genug, diese Verästelungen in einer Ausstellung näher zu beleuchten und die Herangehensweise des Autors an den Stoff, die Verarbeitung der Quellen und die freie dichterische Gestaltung zu untersuchen.

Die Ausstellung bietet die Chance, die historischen Fakten mit der dichterischen Umsetzung unmittelbar am Originalort mit Originalobjekten zu vergleichen.

 

Alter Pferdestall des Gutes Karwe

Ausstellung: 10. Mai – 3. Oktober 2019

Öffnungszeiten:
11:00 Uhr – 17:00 Uhr; samstags, sonntags und nach Bedarf

Internetseite: www.parkverein-karwe.de
E-Mail: kontakt@parkverein-karwe.de