Ei vom Roten Hahn
Stechlin, 1755

Das rote Ei wurde in einer Scheune in Dagow gefunden. Durch aufwändige radiometrische Isotopen-Messungen konnte die Legezeit auf 1755 bestimmt werden. Bekanntlich ist dies das Jahr des Erdbebens von Lissabon, in dem der Rote Hahn des Stechlin zum letzten Mal gesichtet wurde. Dass er bei dieser Gelegenheit auch die Hühner der Umgebung befruchtete, war bisher nicht bekannt – beweist aber einmal mehr, mit welcher Präzision Fontane für seine Romane, so auch den „Stechlin“, die örtlichen Gegebenheiten recherchierte.