Doris Kunstmann
Schauspielerin

Foto: Marion Schröder

Doris Kunstmann, die in den 70er-Jahren zum Star in Kinofilmen avancierte, beschäftigte sich schon früh mit der Schauspielerei. 1944 in Hamburg geboren, sammelte sie 1962 erste Bühnenerfahrungen beim Hamburger „Jungen Theater“. Nach einigen Filmrollen in Italien war sie 1973 als Eva Braun im Kinofilm „Adolf Hitler – Die letzten 10 Tage“ (1973) und als Cecile in der gleichnamigen Fontane-Verfilmung (1977) zu sehen. Viele internationale Kinoproduktionen folgten. Seite Ende der 70er-Jahre verkörpert sie viele unterschiedliche Rollen u.a. in der Kultserie „Edel & Starck“ (2002-2005) oder in der Verwechslungskomödie „Eine zweimalige Frau“ (2004). 2008 zählte Doris Kunstmann als Powerfrau Melanie zu den Hauptdarstellern der Erfolgs-Telenovela „Rote Rosen“. Neben ihrer Arbeit in Film und Fernsehen ist das Theater ihre große Leidenschaft geblieben. So verkörperte sie in „Meisterklasse“ (1999-2002) die Operndiva Maria Callas und stand als „Mutter Oberin“ in dem Erfolgs-Musical „Sister Act“ im Hamburger Operettenhaus auf der Bühne.