Archiv der Jugendkulturen
Kulturverein

Das Archiv der Jugendkulturen ist ein Informations- und Kompetenzzentrum für Jugendkulturen. Es sammelt, erforscht und vermittelt seit 1998 Kenntnisse zu Jugendkulturen und deren Lebenswelten. Dabei verfolgt es den Anspruch, eine von Werturteilen freie, dennoch kritische und differenzierte Auseinandersetzung mit Jugendkulturen und Szenen zu ermöglichen. Zu diesem Zweck werden eine Präsenzbibliothek in Berlin betrieben, zu Jugendkulturen publiziert, Ministerien und andere Organisationen beraten, Workshops mit Szeneangehörigen organisiert und sich intensiv der politischen und kulturellen Bildung gewidmet.

Veranstaltungen vom Archiv der Jugendkulturen

1. Juli, 14 Uhr: Graffiti-Workshop mit Matze Jung | Fontaneschule | 14 – 18 J.

2. Juli, 14 Uhr: Graffiti-Workshop mit Matze Jung | Fontaneschule | 14 – 18 J.

3. Juli, 16 Uhr: Rap-Workshop mit Alice Dee | Café Hinterhof | 14 – 18 J.

4. Juli, 19.30 Uhr: Rap-Abend mit Alice Dee | Café Hinterhof | für alle


Matze Jung – Graffiti

studierte in Tübingen und Rio de Janeiro Geographie, Soziologie und Städtebau.
Seit 1999 arbeitet er bundesweit und international als Graffitireferent und Workshopleiter in Schulen, Jugendhäusern und Universitäten. Seit 2016 ist er als Lehrer in Hamburg tätig.

 

Graffiti-Workshop

Die Graffiti-Bewegung wurde als Teil der Hip-Hop-Kultur durch Filme, Bücher und Ausstellungen in den 1980er Jahren in die ganze Welt getragen, wodurch der Bereich Street Art entstand. Der Workshop richtet gleichermaßen an Anfänger*innen, wie auch schon Fortgeschrittene jeden Alters. Er beginnt mit einer kurzen geschichtlichen Einführung zur Geschichte und Entwicklung von Graffiti und Street Art, sowie Hinweisen zur Rechtslage. Es folgt das Entwerfen von Skizzen und Vermittlung von Stylewriting-Grundkenntnissen, Arbeitsweisen und unterschiedlicher Arbeitsmittel. Anschließend sollen die erarbeiteten Entwürfe auf Übungsplatten übertragen werden.

Alice Dee – Rap

hat mit 16 angefangen zu rappen und Hip-Hop-Events zu organisieren. Heute gibt sie Rap-Workshops, spielt regelmäßig Gigs und unterstützt mit ihrer Musik politische Projekte. Zwei Alben und viele internationale Zusammenarbeiten zieren ihre Vita. Im Sommer erscheint ihr nächstes Album.

 

Rap-Workshop

Nach einer kurzen Einführung in den Rap und einigen praktischen Rhythmus- und Reim-Übungen bekommst Du die Gelegenheit, einen eigenen Rap-Text zu verfassen. Der Workshop wird mit einer professionellen Musikaufnahme deines Songs abgerundet, von der du eine Kopie erhältst. Inhalt dieses Workshops ist eine eigene, kreative Auseinandersetzung mit Rap und Hip-Hop-Musik.