Fontane-Fest 2018

Neben der Spur

19. Mai 2018

Europäisches Festival der Reiseliteratur

 

Reisen ist besonders schön,
wenn man nicht weiß, wohin es geht.
Aber am allerschönsten ist es,
wenn man nicht mehr weiß, woher man kommt.
Lao-tse (4. Jahrhundert v.Chr.)

Ja, auch beim 5. Europäischen Festival der Reiseliteratur NEBEN DER SPUR wollen wir unsere Besucher wieder entführen in unbekannte Welten. Wenn wir eingetretene und sattsam bekannte Pfade verlassen, kann jede Reise ein Abenteuer sein. Dann entdecken wir nicht nur neue Kontinente, sondern entdecken uns selbst. Die Reiseliteratur, die wir ihnen 2018 vorstellen, verzaubert Ihre Sinne und macht Sie weltfremd; in der allerschönsten Bedeutung des Wortes.

 

NEBEN DER SPUR 2016

2016 setzte das Reiseliteraturfestival „Neben der Spur“ keinen geographischen Schwerpunkt, sondern widmete sich dem Thema AUSWEGE. Wie reagiert Literatur auf die menschlichen Tragödien und die neuen Flüchtlingsströme?
Was erzählen uns Beteiligte, Beobachter und AutorInnen zwischen den Kulturen? Neben dem wichtigen Thema MIGRATION kam auch die unterhaltende Reiseliteratur nicht zu kurz: Reisereportagen zählten ebenso dazu wie Romane, Erzählungen und Gedichte, die reale oder imaginäre Inseln, Landschaften, Städte und Kontinente beschreiben.

 

Autoren

"Morgenland"
"Der letzte Granatapfel"
"Die Gärten der Medusa"
"Nachts ist es leise in Teheran"
"Die irrtümlichen Abenteuer des Herrn Godot"
"Das Leben der Mächtigen: Reisen zu alten Bäumen"
"Weil wir längst woanders sind"
"Elefanten im Garten"
"Kinshasa Dreams"
"Schwarze Erde - Eine Reise durch die Ukraine"
"Train Kids"
"Dreamland Deutschland?"
"Wir kommen"
"Die Verteidigung des Paradieses"
"Die vergessene Mitte der Welt"
"Blauschmuck"
"Siebentürmeviertel"

Moderatoren

Sprecher

DOWNLOAD

Programmheft Neben der Spur