Rückblick

Fontane Festspiele 2014

Fontane-Lyrik-Projekt

Die Fontane Festspiele 2014 waren mit fast 4.000 Besucher ein voller Erfolg. In unserer kleinen Stadt herrschte eine anregende Festivalatmosphäre – eine Lebendigkeit wie sie sonst nur großen Städten eigen ist. Innerhalb eines Zeitraumes von fünf Tagen fanden rund 50 Veranstaltungen statt.

Das musikalische Spektakel „Grete Minde“ wurde 2014 gleich dreimal aufgeführt und bot vor der malerischen Kulisse der Klosterkirche ein fulminantes Highlight. Das Fontane-Lyrik-Projekt lockte mit nur einer einzigen Veranstaltung fast 500 Menschen in die Kulturkirche und verzauberte mit vertrauten Stimmen, altbekannten Texten und neuen Kompositionen.

Ein weiterer Höhepunkt war das Europäische Festival der Reiseliteratur „Neben der Spur“ mit 23 Lesungen und Diskussionsrunden. Mit seinen internationalen Autoren verlieh es dem Festival eine moderne und weltoffene Note.

Neben modernen Annäherungen an Fontane lockten auch die traditionelleren Fontane-Ausflüge. Einmal Reisen wie Fontane – ein Weg, die Heimat eines der berühmtesten Dichter des 19. Jahrhunderts auf altbekannte Weise zu entdecken.

Neben den großen Highlights trugen jedoch gerade die kleineren Veranstaltungen zu der viel gelobten Stimmung unserer kleinen Stadt bei. Nicht zu vergessen die anregenden Ausstellungen, verteilt in der ganzen Stadt, der Fontane-Filmtag und die ausgelassene Stimmung am Abend beim Salon Theodor.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und Beteiligten und freuen uns auf das nächste Festival.